Telefon: +49 (0) 33 701 74957 E-Mail: verein@gwgmail.de
Fußball - F2-Jugend

Mannschaftsfoto Saison 2018/2019 folgt

 

Jens Meixner

Trainer
+49 176 78359964

Steffen Schroeder

Trainer
+49 1522 8959766

Bericht zum Fußball-Hallenturnier am 08.01.2017 in Ahrensfelde

Das erste Wochenende im gerade neu begonnenen Jahr 2017 stand eindeutig unter dem großen Fußballstern. Warum? Die F2-Junioren vom Trainergespann Peter Lang und Steffen war am Samstag, 08.01.2017 parallel zu zwei unterschiedlichen Fußballturnieren eingeladen. So fuhr Peter mit dem einen Teil der Mannschaft nach Fürstenwalde und Co-Trainer Steffen mit dem anderen Teil nach Ahrensfelde zum Edeka-Cup 2017. Die Kinder des Teams „Steffen“ sind voller Vorfreude und hochmotiviert in der Halle in Ahrensfelde angekommen, haben sich selbständig warmgemacht und auf die Begrüßung und den Spielbeginn gewartet. Aufgrund des frühen Treffpunktes um 8:00 Uhr morgens, war die Vorfreude und hohe Motivation bei den Eltern leider noch nicht zu erkennen, was eindeutig an den verschlafenden Augen und den zerknitterten Gesichtern abzulesen war.

Die Vorrunde wurde jeweils in zwei Vierergruppen gespielt. In Gruppe A waren Siethen 1, SG Niederlehme, VfB Trebbin und Union Bestensee. Unsere Jungs vom Grün-Weiß Großbeeren waren zusammen mit SV Siethen 2, BSC Preußen 07 und SG Phönix Wildau in Gruppe B.
Nach der Begrüßung durch die Turnierleitung und 3 anderen Spielen ging es dann auch für uns los. Im ersten Spiel gegen Phönix Wildau wurden die Jungs vor eine harte Bewährungsprobe gestellt. Nach einer frühen Führung zum 1:0 für Wildau war es schwer, hier das Spiel noch zu drehen. Wäre bereits zum Anfang klar gewesen, dass Wildau mit 3 gewonnen Spielen und 9 Punkten die Vorrunde als klarer Gruppensieger beenden würde, wäre der Frust über die erste Niederlage (es blieb beim 1:0) nur halb so groß gewesen.
Was die Jungs auf dem Kasten haben, konnten Sie dann im 2. Spiel gegen den Turniergastgeber SV Siethen 2 zeigen. In einem spannenden Schlagabtausch mit vielen Chancen auf beiden Seiten hat es nach ca. 6 Minuten durch ein schönes Tor von Sidney endlich im Kasten bei Siethen geklingelt. Die verbleibenden 4 Minuten bis zum erlösenden Abpfiff waren, vor allem für die Eltern, eine reine Nervenzerreißprobe. Die komplette Mannschaft hat auf Defensive umgestellt und es war schwer, an Louis „die Wand“ vorbeizukommen. Und selbst wenn, im Kasten von Großbeeren stand ja noch Jonas, der in diesem Spiel die Kiste sauber hielt. Am Ende blieb es beim 1:0 für Grün-Weiß.
Im dritten und letzten Vorrundenspiel hieß die Partie Preußen gegen Großbeeren. Der Spielverlauf erinnerte an das erste Spiel gegen Wildau. Trotz großem Einsatz von Lennert und Leonardo sowie der Spielfreude von Paul und Dominik, konnte das 1:0 für Preußen nicht verhindert werden. Auch das Dribbling von Sidney und das Zweikampfverhalten von Louis konnten nicht verhindern, dass in der letzten Minute Preußen die Führung zum 2:0 ausbaute, was gleichzeitig der Endstand war. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen hieß es am Ende hinter Wildau (1.) und Preußen (2.) Platz 3 für Großbeeren, vor Siethen 2 auf Platz 4 und somit qualifiziert für das Spiel um Platz 5. Der Gegner aus Gruppe A hieß Union Bestensee, der ebenfalls auf Platz 3 hinter Siethen 1 (1.), Niederlehme (2.) und vor Trebbin (4.) kam.

Das Spiel um Platz 5 gegen Union Bestensee hätte nicht spannender sein können. Beide Mannschaften lieferten sich einen intensiven Schlagabtausch mit vielen Chancen, kitzliegen Abwehrszenen und hielten über die gesamte Spieldauer ihre Tore sauber. Deshalb musste die Entscheidung im 7-Meter-Schießen fallen. Von jeder Mannschaft wurden 3 Spieler nominiert, die jeweils einen 7-Meter schießen mussten. Der erste Schütze für Großbeeren war Lennert, der sicher verwandelte und Großbeeren zur 1:0 Führung schoss. Nachdem Bestensee verschoss und Sidney mit einem strammen Schuss nur knapp über die Latte traf, setze das Geburtstagskind Paul, ausgeliehen von der G-Jugend, einen platzierten Knaller ins linke Eck, was zum Sieg und somit zum 5. Platz führte. Auch Dank Jonas im Tor und seinen sensationellen Paraden, blieb der Kasten von Großbeeren im 7-Meter-Schießen sauber. Im Übrigen hat aufgrund des Spielermangels durch die parallelen F2-Turniere neben Paul auch Dominik aus der G-Jugend das Team verstärkt. Beide haben sich toll integriert und mit einer sehr guten Leistung überzeugt.

Das große Finale haben die Mannschaften von Siethen 1 und Niederlehme absolviert. Am Ende hat der Gastgeber Siethen mit 1:0 gewonnen und wurde somit Turniersieger vor heimischer Kulisse. Wir gratulieren dem Sieger Siethen 1, der großartigen Mannschaft von Großbeeren, die mit viel Engagement aber vor allem mit viel Spaß einen tollen Platz 5 belegt hat sowie allen anderen Spielern der anderen Teams, die ihr Bestes gegeben haben.


Dritter beim Wintercup 2017 des BSC Preußen 07 Blankenfelde

Am 18.02.2017 nahmen unsere F2-Junioren beim Wintercup des BSC Preußen 07 Blankenfelde teil. Die Vorrunde wurde in zwei Vierergruppen gespielt. In der Gruppe A waren der Gastgeber BSC Preußen 07, SG Südstern Senzig, Grün Weiß Bestensee die Gegner unserer Jungs vom SV Grün-Weiß Großbeeren. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber ging es hin und her. Die Führung des BSC Preußen wandelten unsere Jungs binnen 2 Minuten in eine 2 zu 1 Führung um. Torschützen waren Lennert und Sidney. Leider musste unser Torwart Paul dann verletzt vom Platz und unsere Jungs verloren leider durch die dadurch entstandene Pause ihren Spielrhythmus. So kamen die Preußen nach einer Ecke zum 2 zu 2 und kurz vor Schluss durch einen Konter noch zum 2 zu 3 Endstand. Nach dieser unglücklichen Niederlage bestritt man das zweite Spiel gegen Grün Weiß Bestensee. Wir bestimmten das komplette Spiel und man ging durch Maurice`s wunderbare Direktabnahme auch relativ schnell in Führung. Leider versäumte unser Team das zweite Tor zu machen und fast hätte wir in der Schlussminute noch den Ausgleich bekommen. Aber man überstand diese kritischen Momente und gewann völlig verdient mit 1 zu 0. Im dritten Gruppenspiel gegen SG Südstern Senzig ging es um alles, vom Gruppensieg bis zu Platz vier in der Gruppe war noch alles möglich. Auch in diesem Spiel dominierten unsere Jungs und gingen schnell durch Maurice mit 1 zu 0 in Führung. Aber unsere Jungs versäumte es wieder die Führung auszubauen.  Völlig überraschend fiel dann das 1 zu 1, als unsere Jungs dem gegnerischen Stürmer leider nur begleitenden als ihn zu stören. Doch kurz darauf gab es einen Siebenmeter für Großbeeren. Ein Spieler von Senzig spielte den Ball mit der Hand im Strafraum. Lennert verwandelte zum 2 zu 1 Endstand. Durch diesen Sieg waren wir Gruppenerster und im Halbfinale.

Das Halbfinale gegen Phönix Wildau hätte nicht spannender sein können. Beide Mannschaften neutralisierten sich über das ganze Spiel. Die Abwehr um den überragenden Lucas lies nichts zu, aber leider wurden unsere Sturmbemühungen auch nicht belohnt. Deshalb musste die Entscheidung im 7-Meter-Schießen fallen. Hier trafen Lennert und Ben, leider wurde unser dritter Siebenmeter vergeben. Da Wildau alle traf, waren wir unglücklich gegen den späteren Turniersieger unterlegen.

Im Spiel um Platz 3 wollte wir nochmal alles reinwerfen um uns den dritten Platz zu sichern. Und so kam es auch. In unserem besten Spiel wurde die Mannschaft von Blau Weiß Dahlewitz mit 3 zu 1 besiegt. Torschützen waren 2x Ben und Tamino. Mit einer großartigen Leistung und viel Engagement haben wir einen tollen Platz 3 belegt.

Die F2 spielte mit folgender Mannschaft: Paul, Ben, Tamino, Lennert, Sidney, Lucas, Louis, Jonas und Maurice.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Copyright 2017-2018 SV Grün-Weiß Großbeeren