Telefon: +49 (0) 33 701 74957 E-Mail: verein@gwgmail.de
Cheerleading

Was ist Cheerleading?

Cheerleading (von englisch cheer‚ Beifall und to lead‚ führen‘, also sinngemäß „[das Publikum] zum Beifall führen“) ist eine Sportart, die aus Elementen des Turnens, der Akrobatik, Stunts und Pyramiden, des Tanzes sowie aus Anfeuerungsrufen besteht.
Die primäre Aufgabe der Cheerleader ist es, bei sportlichen Veranstaltungen und Wettkämpfen die eigene Sportmannschaft anzufeuern und das Publikum zu animieren.
Darüber hinaus kann Cheerleading auch als selbstständiger Wettkampfsport betrieben werden.
Das ganze Jahr über finden Cheerleader-Meisterschaften auf nationaler und internationaler Ebene für die organisierten Squads (Teams) statt.
Nach festem Regelwerk müssen die Squads innerhalb einer ca. 3-minütigen
Routine (Auftritt) bestimmte Pflichtelemente darbieten, die dann von Punktrichtern nach Schwierigkeitsgrad und Ausführung bewertet werden.
Die meisten Squads arbeiten konsequent auf die Meisterschaften hin und sehen darin inzwischen ihre Hauptaufgabe.

 

Gängige Cheerbegriffe:

 

Junior U14 – Mädchen und Jungen in einer Altersstufe von 10 bis max. 14 Jahren

Junior U17 – Mädchen und Jungen in einer Altersstufe von 12 bis max. 17 Jahren

Groupstunt – Es wird nur gestuntet (Menschliche Pyramiden gebaut) mit nur 5 Personen

Cheer Allgirl/Coed – Bezeichnung für ein komplettes Programm mit Stunts, Pyramiden, Sprüngen, Tanz und Cheer(Anfeuerungsruf)

Allgirl – Nur Mädchen/Frauen

Coed – Mädchen/ Frauen und Jungs/Männer

Unsere Definition von Cheerleading

Sandra (Junior-CheerCaptain): "Cheerleading ist nicht einfach irgendein Sport sondern eine Lebensart.
Schon ab dem ersten Tag wusste ich, dass dieser Sport der Richtige für mich ist.
Unser Team ist nicht nur irgendein Team ,sondern eine Familie die in jeder Situation zusammenhält
Und das liebe ich an unserem Team und an diesem Sport !
Einer für alle und alle für einen ♡"

 

Dilara (mit Pokal in der Hand)

 

Dilara (Junior U17/hinten links): "Mir gefällt Cheerleading, weil ich da meinen ganzen Stress von der Schule, etc. abbauen kann. Cheerleading ist ein toller Sport und macht einfach wahnsinnigen Spaß. Durch meine Freunde, die für mich schon eine zweite Familie sind, bekomme ich Mut. Der Sport ist einfach toll! Vor allem bei so einem großartigen Team! Ich mag das Team einfach weil alle immer gut drauf sind und gute Laune verbreiten. Ich könnte mir kein Leben ohne meine Familie und natürlich auch nicht ohne meinen Sport vorstellen. Es ist einfach mein Leben.

 

Dilara (mit Pokal in der Hand)

 

Alessandra (JuniorU17/Peewee Coach): "Cheerleading! Für manche nur irgendein Wort, doch für mich bedeutet es "mein Leben". In einem Team zu sein ist etwas besonderes! Man kann sich gegenseitig unterstützen und zusammen ein großes Ziel erreichen. Außerdem ist Cheerleading ein sehr vielseitiger Sport. An unserem Team gefällt mir besonders das wir uns gut ergänzen und es schaffen aus jeder Situation das Beste zu machen. Der Zusammenhalt steht bei uns an erster Stelle.
Wir sind ein Team - eine große Familie. "

 

 

 

 

Dilara (mit Pokal in der Hand)

Lucie (Headcoach, Teamgründerin): "Coach? Teamleader? Das ist viel mehr, als man sich eigentlich vorstellt. Es zählt nicht nur, ob und wie du dein Team führst, sondern auch welcher Mensch du dahinter bist? Damit meine ich wirklich, dass man die Menschen privat kennen und lieben lernt.
Sicherlich mache ich mich mit meinen Entscheidungen nicht immer beliebt. Man sitzt selbst um halb 3 noch am Telefon, macht Mails fertig, sitzt an der Orga und Problemlösungen... aber ehrl...ich? All das ist unwichtig, wenn ich das Lachen meiner Mädels sehe, die Ausgelassenheit und Freude und vorallem auch wie weit wir als Team schon gekommen sind. Das Wichtigste für mich ist, dass ich als Coach immer zwischenmenschlich greifbar bin - das ich da bin. Egal für welches kleine Wehwehchen, große Problem oder was auch immer. Nur so macht die Arbeit im Team stark und vorallem auch Spaß! Vertrauen-Gerechtigkeit-Spaß-Disziplin-...
YES! We've got it. Genau das ist es, was ich an unserem Team so unschlagbar finde. Meine Mühen? Euer Ehrgeiz, Mut, Lächeln! Pays off! Meine 2. große Familie "

 

 

Cheerleading- mehr als nur "Hüpfen zu Musik"

Im vergangenen Jahr nahmen erstmals 5 Mädels des „Grün- Weiß- Großbeeren", die „Syb*Lynx", an einem Cheerleader Wettbewerb teil. Wir berichteten darüber und luden zum Schnuppertraining ein. Ein voller Erfolg, denn nun kamen und blieben so viele Interessierte, dass am 11.Februar, bei der „BBCM", Berlin- Brandenburg- Cheer- Meisterschaft im Velodrom, gleich 2 Gruppen des Vereins an den Start gehen konnten.
Die Vorbereitungszeit war mehr als knapp, da unsere beiden jungen Trainerinnen mitten im auswärtigen Studium und in der Ausbildung stecken.
Und doch lockte der Wettbewerb und der Ansporn bei allen Beteiligten war groß.
In Wochenend- Workshops mit intensiven Trainingseinheiten und mindestens ebenso viel Spaß, wuchs das Team um Lucie und Christin weiter zusammen.
Bei der abschließenden Generalprobe zeigten die Mädchen vor Familie und Freunden dann auch, dass sie sich guten Mutes auf den Weg zur Meisterschaft machen konnten.
Das Velodrom war mit 3000 Zuschauern ausverkauft und die Atmosphäre echt beeindruckend.

80 Gruppen mit 900 Cheerleadern zeigten Choreografien mit atemberaubenden Stunts und faszinierender Akrobatik. Eine Riesenparty, die alle in ihren Bann zog. Das spürten auch unsere Mädchen, die in den Katakomben gespannt auf ihren Einsatz warteten.

Auch im Sib*Lynx Fanblock machte sich aufgeregtes Kribbeln breit. In FanT-Shirts waren wir diesmal auch entsprechend ausgestattet. Ein eigens kreiertes Banner, Luftballons in Mannschaftsfarben, Pompons und sogar eine Konfettikanone kamen zum Einsatz. Der Fantasie waren hier keine Grenzen gesetzt.
Endlich- kurz vor 13 Uhr liefen unsere Teams strahlend auf.
Nochmal durchatmen- volle Konzentration- Musik und los!

In dieser 1 Minute muss jeder Griff sitzen und der „Twist cradle"- klappt er? Die Jury sieht alles! Die ganze Anspannung entlud sich und auf den Sitzen hielt uns nichts mehr.

Wow, was sind wir stolz auf die „Kleinen".

Neben all den Profis, ist Platz 10 für „die Sib*Lynx" und sogar Platz 7 für die „Dreamys" echt klasse! -„We are proud of you - say- we are proud of you!!!"

Jetzt hieß es nur noch mitfeiern, um später nach einem langen Tag, glücklich ins Bett zu sinken und davon zu träumen: Catsbowl im Mai und wir sind wieder dabei!

Ein großes Dankeschön an Lucie und Christin, die mehr als nur viel Zeit in „Ihr Team" investieren. Danke auch an die Juniors, die zwar als Team noch nicht teilnehmen konnten, aber immer dabei sind und an alle namentlich nicht Erwähnten, die immer unterstützend zur Stelle sind.
Für die Cheer- Eltern/Fans

Kerstin Petrasch

 

 


Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Copyright 2017-2018 SV Grün-Weiß Großbeeren